M21 Blog
Wirtschaft

WIR 11 - Das Prinzip der Vernetzung

Konnektivität! Ob als Einzelperson oder als Unternehmen, digitale Kommunikationstechnologien verändern unseren Lebensstil und unsere Verhaltensmuster grundlegend. Unternehmen, die diesen Wandel verschlafen oder nicht verstehen, werden in einigen Jahren keine Bedeutung mehr haben.

In diesem Punkt sind sich die zahlreichen Zukunftsforscher, oder ganze Institute einig: Der wirkungsvollste Trend in der Zukunft heißt Konnektivität!

Meinem 14jährigen Sohn brauche ich das nicht mehr zu erzählen. Für ihn ist die Möglichkeit, immer und überall online zu sein, nicht nur selbstverständlich sondern oft sein wichtigster Zugang zur Umwelt. Er lebt dabei auch seine Kreativität aus. Die Zukunftsforscher haben dafür auch einen Namen: "Digital Creatives".

Und das ist nicht der einzige Begriff, mit dem wir uns wirklich vertraut machen sollten. Blockchain, Augmented Learning, Internet of Things und Real-Digital sind nur einige davon, die diesem Megatrend untergeordnet sind.

Aber welche Auswirkungen stecken hinter diesen Begriffen? Nehmen wir dazu ein Beispiel aus einem geänderten Lebensstil. "Weg vom Besitz", ist so ein verändertes Verhaltensmuster. Ich mache damit gerade meine eigene Erfahrung. Ab 1. Jänner werde ich versuchen, ohne ein eigenes Auto auszukommen. Carsharing als Suchbegriff eingegeben und mit Erstaunen festgestellt, wie viele Möglichkeiten sich mir bieten. Von sogenannten "Peer-to-Peer Groups" über professionelle Anbieter bis hin zu Apps und Mitfahrgelegenheiten, findet man so ziemlich alles, was man für ein autofreies Leben braucht. 

Zusätzlich bringen mir Firmen wie z.B. SIXT im Bedarfsfall das Auto vor die Haustür, oder - noch gar nicht berücksichtigt - die Möglichkeit auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. Auch hier habe ich mehrmals am Tag die Möglichkeit, direkt von Schwertberg nach Linz zu kommen und meine Termine dort könnte ich mit dem elektrischen Leihauto direkt vom Bahnhof aus erreichen.

Alles nichts Neues, werden Sie sich vielleicht denken. Ich habe ganz bewusst ein Beispiel gewählt, das Vielen vertraut sein dürfte. Aber die entscheidende Frage, die sich jetzt stellt, ist doch, für welchen dieser Anbieter ich mich in Zukunft tatsächlich entscheiden werde. Und die Grundlage dieser Entscheidung wird die Art der Kommunikationstechnologie sein.

Wie leicht macht es mir der Anbieter, sein Produkt zu nutzen? Wie viele Hürden muss ich bei der Erstanmeldung nehmen? Muss ich mich binden? Wie flexibel ist das System? Wie kundenfreundlich das Service? Sprich: Wie sehr hat das Unternehmen das Stichwort Konnektivität verstanden und wie gut umgesetzt?

Solche Faktoren werden ausschlaggebend für meine Entscheidung sein, und ich bin in Bezug auf die Benutzerfreundlichkeit von digitalen Systemen ein sehr anspruchsloser Kunde. Um jetzt nochmals die Lebenswelt meines Sohnes heranzuziehen noch ein anderes Beispiel: Ich habe schon eine Testversion der Movement 21 App auf meinem Handy. Mein Auftrag ist zu testen, der Agentur meine Änderungswünsche zu melden, dann wird die App freigeschalten. Mir sind zwei oder drei Punkte aufgefallen, als ich sie meinem Sohn und meiner Tochter zeigte, hatte ich ein ganze Seite an Änderungs- und Ergänzungswünschen. Meine Kinder denken keine zwei Sekunden darüber nach, ob sie eine App nutzen, die nicht "up to date" ist. Daher ist ihr Anspruch ein ganz anderer als meiner. Das sind unsere Kunden von morgen.

Lassen Sie sich von den Kindern beraten. Machen Sie sich fit für die Konnektivität. Stellen Sie sich ein auf geänderte Denkweisen. Verändern Sie Ihr Verhaltensmuster. Bleiben Sie in Bewegung!

Ihr First Mover

Kommentare und Antworten

Login anmelden und Kommentare hinzufügen.
Sei der erste der kommentiert
Der Autor
Gerhard Hinterkörner

Business-Concierge und Charakter Trainer

g.hinterkoerner@movement21.at

Beitrag drucken
PDF Download
Vorteile als m21 Mitglied:
Movement 21 Blog:
Schmöker rein, oder mach es dir bequem und höre dir die Podcasts an. Hier gibt es wöchentlich Neues für dein persönliches Wachstum. Für deinen Perspektivenwechsel.
Diskutieren:
Du kannst dich einbringen, mit anderen Free Movern in einen niveauvollen Diskurs treten und dich vernetzen. Jeder Beitrag bietet die Möglichkeit zum Diskurs und zum Austausch eigener Erfahrungen.
Newsletter:
Aktuell und immer Interessant, widmet sich der Movement 21 Newsletter unmittelbaren Themen, die gerade unter den Fingernägel brennen.
Free Mover werden
Event Einladungen:
Ein spannendes Thema, mindestens zwei interessante Key Speaker und eine außergewöhnliche Location. Mindestens 6x im Jahr bist du dazu eingeladen.
Video Calls:
Videokonferenzen, schnell einberufen, zu einem aktuellen Diskussionsthema oder zu einer Problemlösung, oder ganz einfach zum Erfahrungsaustausch.
Wissensmatrix:
Du hast Zugang zu einer Wissensmatrix die detailierte Informationen aus verschiedensten Fachbereichen liefert.
Geschenk:
Einige Tage nach deiner Anmeldung wird dir ein Geschenk zugestellt, dass dir bei einer wichtigsten Dinge der Welt eine Hand freit hält.
First Mover werden
Firmenveranstaltungen:
Wir können auf Wunsch eine Veranstaltung in deinem Unternehmen organisieren. Bei diesem Event besteht die Chance viele Botschafter deines Unternehmens zu gewinnen.
Beratungsleistungen & Seminare:
Als Partnerbetrieb steht dir individuelle Beratungsleistung zur Verfügung. Du bekommst laufend Updates über die gesamten Möglichkeiten unseres Netzwerkes.
Kooperations- und Beteiligungsmöglichekiten:
Innerhalb der Movement 21 Community entstehen laufend neue Projekte und auch einige Firmengründungen wurden schon umgesetzt.
Mitgestaltung des Movement 21 Manifest:
In Abstimmung mit dir werden Absichten und Ziele definiert die künftig in unserer Gesellschaft massiv an Bedeutung gewinnen werden. Das Manifest wird als Leitfaden für einen wirtschaftlichen Erfolg dienen.
Partner werden
WEITERE ARTIKEL VON „M21 Blog“
M21 Blog
Wirtschaft

Verluste machen, oder Geld verdienen?

Von Mark Twain stammt das Zitat: „Banken leihen dir nur Geld, wenn du beweisen kannst, dass du es nicht brauchst.“ Klingt ein wenig paradox, aber es gehört sicherlich nicht zu den absurdesten Erkenntnissen, die unser Wirtschaftssystem zu bieten hat.
M21 Blog
Wirtschaft

Mörderische Mode

Ich hab vor kurzem in einem Beitrag geschrieben, dass 75 % der Pandemien ihren Ursprung im tierischen Bereich haben. Besser gesagt in der Art und Weise, wie wir Menschen mit Tieren umgehen. In diesen Tagen muss eine Neuigkeit ja schon wirklich katastrophale Ausmaße annehmen, um es in die Headlines der Medien zu schaffen.
M21 Blog
Wirtschaft

Plastik wohin das Auge reicht

Ein Rundgang durch die Supermärkte gehörte für mich viele Jahre lang zu meinem wöchentlichen beruflichen Ritual. Mein Focus war dabei auf Produkte gerichtet, die mich besonderes interessierten und im Laufe der Jahre entwickelte ich ein gutes Gefühl dafür, was funktionieren oder was eher wieder schnell aus den Regalen der Märkte verschwinden wird.
M21 Blog
Wirtschaft

Zahl was du willst

Um es gleich vorweg zu nehmen: natürlich gibt es Branchen, in denen man dieses Modell nicht andenken sollte. Wer würde schon freiwillig einen sechsstelligen Betrag für einen neuen Porsche zahlen, noch dazu in dem Wissen, dass genannte Marke bei jedem Verkauf einen fünfstelligen Betrag verdient? Nebenbei bemerkt finde ich es sehr gut, wenn wenigstens ein Autokonzern noch richtig gutes Geld verdient.
MOVEMENT 21 jetzt auch als App
Alle Podcasts gibt es jetzt für unterwegs mit offline-Verfügbarkeit