M21 Blog
Wirtschaft

Unvorstellbares wird geleistet

Als ich heute wieder einmal von der katastrophalen Organisation im Bereich PCR-Test-Auswertung oder -Abholung lesen musste, wurde es mir bewusst, welch grandiose Leistung täglich Österreichs Unternehmen vollbringen.

21.09.2021

Es werden Güter und Waren aller Art von A nach B geliefert. Eine pünktliche Abholung und Zustellung setzt man voraus und in vielen Bereichen herrscht eine Null-Toleranz-Philosophie. Sprich: Lieferverzögerungen oder gar -ausfälle werden – wenn überhaupt – dann nur unter Strafen und Pönalen akzeptiert. Wie man sieht, ist dies im öffentlichen Bereich völlig anders. Es muss zwar getestet werden, die Abholung ist aber offensichtlich eine zu große Herausforderung. Wenn in der Privatwirtschaft etwas geliefert wird, muss auch die Dokumentation funktionieren. D.h. es gibt eine Rückmeldung über die bestätigten Frachtpapiere oder Lieferscheine. Die Lieferketten können auf die Minute nachvollzogen werden und man muss jederzeit über den Status der Logistikkette Bescheid wissen. Anders natürlich auch im Bereich der Schulen, wenn die Tests abgeholt werden, bekommen die Schulen keine oder eine viel zu späte Auswertung der Ergebnisse.

Unternehmen müssen auch dafür Sorge tragen, dass ihre EDV-Systeme, ihr Webshop und die Kommunikation in ihren Niederlassungen und Zweigstellen reibungslos funktionieren. Von einem „Daten-Wirrwarr“ liest man eigenartiger Weise immer nur in Bezug auf die Dashboards von den unterschiedlichen Ministerien. Schuldzuweisungen bringen in einer dezentralen Unternehmensform auch nicht viel. Schlicht und einfach weil es die Kunden nicht interessieren würde, wer hier wo nicht fähig ist, seine Arbeit professionell zu leisten.

Trotz massiver Personalnot gelingt es den Firmen auch immer wieder genügend Resourcen für neue Geschäftsfelder oder Herausforderungen aufzubauen. Im Vergleich dazu möchte ich gerne die Qualität im Contact-Tracing anführen. Da man es dort völlig verabsäumt hat, Personal aufzubauen, kennt so gut wie jeder jemanden, der über eine absolute Lachnummer in diesem Bereich erzählen kann.

Im Unternehmertum ist es natürlich auch klar, dass elektronische Eintragungen zu einem konstanten und effizienten Controlling der Daten führen müssen und dies auch permanent weiterentwickelt werden muss. Ich kann mir eigentlich den Vergleich zu den elektronischen Registern über die Infektionskrankheiten  ersparen. Auch dort können sich nur noch viele wundern, warum man die Errungenschaften unserer digitalen Welt ausgerechnet in Zeiten der Pandemie nicht besser einsetzt.

Ich weiß nicht, warum hier in so vielen Bereichen so dilettantisch gearbeitet wird. Mich ärgert aber sehr, dass im umgekehrten Fall staatliche Einrichtungen und Institutionen die fristgerechte und fehlerfreie Erfüllung aller Auflagen von den Unternehmen einfordern und dort jeder kleinste Fehler oder Versäumnis sofort unter Strafe gestellt wird. Und noch etwas verwundert mich sehr stark: dass man sich überrascht zeigt, dass angesichts solcher Missstände das Vertrauen und die Akzeptanz in die Maßnahmen gegen die Pandemie Richtung Null sinkt.

Kommentare und Antworten

Login anmelden und Kommentare hinzufügen.
Sei der erste der kommentiert
Der Autor
Gerhard Hinterkörner

Business-Concierge und Charakter Trainer

g.hinterkoerner@movement21.at

Beitrag drucken
PDF Download
Vorteile als m21 Mitglied:
Movement 21 Blog:
Schmöker rein, oder mach es dir bequem und höre dir die Podcasts an. Hier gibt es wöchentlich Neues für dein persönliches Wachstum. Für deinen Perspektivenwechsel.
Diskutieren:
Du kannst dich einbringen, mit anderen Free Movern in einen niveauvollen Diskurs treten und dich vernetzen. Jeder Beitrag bietet die Möglichkeit zum Diskurs und zum Austausch eigener Erfahrungen.
Newsletter:
Aktuell und immer Interessant, widmet sich der Movement 21 Newsletter unmittelbaren Themen, die gerade unter den Fingernägel brennen.
Free Mover werden
Event Einladungen:
Ein spannendes Thema, mindestens zwei interessante Key Speaker und eine außergewöhnliche Location. Mindestens 6x im Jahr bist du dazu eingeladen.
Video Calls:
Videokonferenzen, schnell einberufen, zu einem aktuellen Diskussionsthema oder zu einer Problemlösung, oder ganz einfach zum Erfahrungsaustausch.
Wissensmatrix:
Du hast Zugang zu einer Wissensmatrix die detailierte Informationen aus verschiedensten Fachbereichen liefert.
Geschenk:
Einige Tage nach deiner Anmeldung wird dir ein Geschenk zugestellt, dass dir bei einer wichtigsten Dinge der Welt eine Hand freit hält.
First Mover werden
Firmenveranstaltungen:
Wir können auf Wunsch eine Veranstaltung in deinem Unternehmen organisieren. Bei diesem Event besteht die Chance viele Botschafter deines Unternehmens zu gewinnen.
Beratungsleistungen & Seminare:
Als Partnerbetrieb steht dir individuelle Beratungsleistung zur Verfügung. Du bekommst laufend Updates über die gesamten Möglichkeiten unseres Netzwerkes.
Kooperations- und Beteiligungsmöglichekiten:
Innerhalb der Movement 21 Community entstehen laufend neue Projekte und auch einige Firmengründungen wurden schon umgesetzt.
Mitgestaltung des Movement 21 Manifest:
In Abstimmung mit dir werden Absichten und Ziele definiert die künftig in unserer Gesellschaft massiv an Bedeutung gewinnen werden. Das Manifest wird als Leitfaden für einen wirtschaftlichen Erfolg dienen.
Partner werden
MOVEMENT 21 jetzt auch als App
Alle Podcasts gibt es jetzt für unterwegs mit offline-Verfügbarkeit