M21 Blog
Wirtschaft

Radikale Markenfokussierung oder die Quintessenz zum Markenerfolg - Teil 1

Vor mehr als 50 Jahren hielt der Begriff „Positioning“ Einzug in die Welt des Marketings und der Marken. Heute wird man so gut wie kein Strategie-, Marken-, Marketing- oder Werbekonzept finden, in dem dieses Wort nicht vorkommt.

03.08.2021

Auf dem Papier ist heute so gut wie jede Marke positioniert, in der Wahrnehmung und im Gedächtnis der Kunden sieht es ganz anders aus. Hier verkaufen sich viele Marken weit unter Potenzial, weil der Mut fehlt, die eigene Marke wirklich fokussiert auf den Punkt zu bringen. Und genau darum geht es in meinem neuen Buch „Radikale Markenfokussierung“.

Der einzig wahre Point of Sale
Das heißt aber auch: Eine Marke entsteht nicht im Konferenzraum, auch nicht auf dem Papier. Eine Marke entsteht nicht einmal am Markt, egal ob in der Einkaufsstraße, im Einkaufscenter, im Verkaufsraum oder im Internet. Eine Marke entsteht in der Wahrnehmung und im Gedächtnis der Kunden. Radikaler ausgedrückt: Der einzig wahre „Point of Sale“ ist in den Köpfen der Kunden. Nur und nur dort wird entschieden, was, wann, wo und wie oft gekauft wird. Nirgendwo sonst!
Der Weg dorthin lautet nicht nur Vereinfachung, sondern Übervereinfachung. Im Idealfall fokussieren Sie Ihre Marke auf eine einzige Idee, ein einziges Konzept, am besten sogar auf ein einziges Wort. Sie brennen sich damit in das Gedächtnis der Kunden ein. Hier einige Beispiele dazu:
 

BMW … Fahrfreude
Audi … Technik
Tesla … Elektro
Google … Suche
YouTube … Video
Netflix … Videostreaming
Spotify … Musikstreaming
Nivea … Pflege
Milka … Zart
Dr. Best … Nachgebend
Geox … Atmet
Alpecin … Koffeinshampoo
Flixbus … Fernbus
Fielmann … Brille
Zotter … Handgeschöpft
Zoom … Videokonferenz

Sie können dieses Prinzip überprüfen, indem Sie es umdrehen, indem Sie also zuerst das Wort abfragen, um dann die Marke als Antwort zu bekommen. Sie denken an Suche im Internet. Sie denken an Google. Sie denken an Videostreaming. Sie denken an Netflix. Sie denken an Musikstreaming. Sie denken an Spotify. Sie denken an Elektroauto. Sie denken an Tesla. Sie denken an Fernbus. Sie denken an Flixbus. Sie denken an Pop-Art. Sie denken an Andy Warhol.

Ewig im Gedächtnis
Wie dieses letzte Beispiel zeigt, gilt dieses Prinzip nicht nur für Marken. Es gilt für alle, die sich „ewig“ ins Gedächtnis der Kunden einbrennen möchten. Nehmen Sie die Welt der Malerei. Es genügt nicht tausend schöne Bilder zu malen. Entscheidend ist, dass man ein Wort oder Konzept in den Köpfen der Kunden besitzt. Auch hier einige Beispiele dazu:

Claude Monet ... Impressionismus
Vincent van Gogh ... Expressionismus
Henri Rousseau ... Naive (Malerei)
Pablo Picasso ... Kubismus
Jackson Pollock ...Action Painting

Oder nehmen Sie die Welt der Managementberater. Auch hier besitzen die Vordenker ihr Konzept im wahrsten Sinne des Wortes:

Peter Drucker … Management
Michael Porter … Wettbewerb
Philip Kotler … Marketing
Al Ries & Jack Trout … Positioning
Hermann Simon … Hidden Champions

Aber dieses Prinzip gilt genauso für Verkaufstrainer, Fitnesstrainer oder auch Designer.

Buchtipp dazu:

Für alle Interessierten hier zwei Links zum Bestellen des Buches:

Linde Verlag: https://www.lindeverlag.at/buch/radikale-markenfokussierung-18897

Amazon: https://www.amazon.de/gp/product/370930671X?pf_rd_r=1CZ2RM2N8D55695GJP6E&pf_rd_p=4ba7735c-ede3-4212-a657-844b25584948&pd_rd_r=c6cc0b45-9af3-4af7-98af-5f4e0aa26804&pd_rd_w=2oynZ&pd_rd_wg=AdQOJ&ref_=pd_gw_unk

Kommentare und Antworten

Login anmelden und Kommentare hinzufügen.
Sei der erste der kommentiert
Der Autor
Michael Brandtner

Markenstratege Michael Brandtner ist Österreichs führender Markenpositionierungsexperte und Associate of Ries Global. Im Sommer 2021 erschien sein neues Buch „Radikale Markenfokussierung“. Sein Blog: www.brandtneronbranding.com

 

Beitrag drucken
PDF Download
Vorteile als m21 Mitglied:
Movement 21 Blog:
Schmöker rein, oder mach es dir bequem und höre dir die Podcasts an. Hier gibt es wöchentlich Neues für dein persönliches Wachstum. Für deinen Perspektivenwechsel.
Diskutieren:
Du kannst dich einbringen, mit anderen Free Movern in einen niveauvollen Diskurs treten und dich vernetzen. Jeder Beitrag bietet die Möglichkeit zum Diskurs und zum Austausch eigener Erfahrungen.
Newsletter:
Aktuell und immer Interessant, widmet sich der Movement 21 Newsletter unmittelbaren Themen, die gerade unter den Fingernägel brennen.
Free Mover werden
Event Einladungen:
Ein spannendes Thema, mindestens zwei interessante Key Speaker und eine außergewöhnliche Location. Mindestens 6x im Jahr bist du dazu eingeladen.
Video Calls:
Videokonferenzen, schnell einberufen, zu einem aktuellen Diskussionsthema oder zu einer Problemlösung, oder ganz einfach zum Erfahrungsaustausch.
Wissensmatrix:
Du hast Zugang zu einer Wissensmatrix die detailierte Informationen aus verschiedensten Fachbereichen liefert.
Geschenk:
Einige Tage nach deiner Anmeldung wird dir ein Geschenk zugestellt, dass dir bei einer wichtigsten Dinge der Welt eine Hand freit hält.
First Mover werden
Firmenveranstaltungen:
Wir können auf Wunsch eine Veranstaltung in deinem Unternehmen organisieren. Bei diesem Event besteht die Chance viele Botschafter deines Unternehmens zu gewinnen.
Beratungsleistungen & Seminare:
Als Partnerbetrieb steht dir individuelle Beratungsleistung zur Verfügung. Du bekommst laufend Updates über die gesamten Möglichkeiten unseres Netzwerkes.
Kooperations- und Beteiligungsmöglichekiten:
Innerhalb der Movement 21 Community entstehen laufend neue Projekte und auch einige Firmengründungen wurden schon umgesetzt.
Mitgestaltung des Movement 21 Manifest:
In Abstimmung mit dir werden Absichten und Ziele definiert die künftig in unserer Gesellschaft massiv an Bedeutung gewinnen werden. Das Manifest wird als Leitfaden für einen wirtschaftlichen Erfolg dienen.
Partner werden

AUCH INTERESSANT

MOVEMENT 21 jetzt auch als App
Alle Podcasts gibt es jetzt für unterwegs mit offline-Verfügbarkeit