M21 Blog
Sport & Kultur

KU 11 Beruhigt euch

Die sogenannte „Wut-Lehrerin“ hat ein neues Buch geschrieben. Bevor ich auf dieses Thema eingehe, möchte ich noch zwei Zeilen über diesen Ausdruck schreiben:
Ich bin schon gespannt, wo das Wörtchen „Wut“ noch Einzug hält! Bin ich nach oder beim Lesen von „Machtkampf im Ministerium“ ein Wut-Leser? Nach dem Wutbürger und der Wut-Oma also die Wut-Lehrerin.

23.01.2020

Ich mag mir das auf die verschiedenen Berufsbezeichnungen gar nicht vorstellen: Der „Wut-Arzt“, der „Wut-Architekt“, oder gar die „Wut-Hebamme“. Wobei: Bei der österreichischen Sucht nach neuen Titeln könnte der eine oder andere auf die Idee kommen, es handle sich um einen akademischen Grad.

Aber zurück zum Thema, entschuldigen sie meinen Ausflug in die Welt der Ironie!

Frau Wiesinger hat also ein Buch über Zustände geschrieben, die so unfassbar sind, dass sie in Österreich wohl kaum jemand vermutet hätte! Die Parteilinie ist wichtiger als Lösungen! Der permanente Kampf zwischen den beiden tonangebenden Parteien im Schulsystem verhindert jeden konstruktiven Ansatz und hat Auswirkungen bis in das Klassenzimmer. Die Parteilinie und das dazu passende Programm sind wichtiger als alles andere! Und so weiter uns so fort ... sorry ich bin schon wieder in der Ironiefalle!

Aber im Ernst: das ist doch nur eine Schilderung von längst bekannten Problemen. Für wen bitte ist dies eine große Überraschung?

Natürlich gibt es auch jede Menge Journalisten, die dies auch so sehen und es in ihren redaktionellen Beiträgen gekonnt beschreiben. Einmal war sogar zu lesen, wie undifferenziert das ganze Buch ist und es der Literatur gut täte, einen Schuss „beruhigt euch“ abzubekommen! Was für eine großartige PR! Ich bin sicher, das Buch steht in den nächsten Tagen prominent auf Palettenplatzierungen in den großen Buchhandlungen.

Ich werde diesen Tipp - nachdem es sonst sicher niemand macht - aufgreifen und auf meiner bescheidenen Plattform zwei Buchtipps mit Beruhigungsfaktor liefern:

ich bleibe dabei ironisch, aber nicht aus meiner eigenen Feder. „Nie wieder schlaflose Nächte“ verspricht ein Buch, das den vielversprechenden Titel „Das langweiligste Buch der Welt“ trägt. Das Autorenpärchen stellt sich als Professor K. McCoy  und Dr. Hardwick vor. Herrlich auch die Berufsbezeichnungen der Beiden. Die eine ist spezialisiert auf die Analyse hypnotischer Zustände und schlichtet täglich (außer an Montagen) eine Stunde Steine, um eine Ufermauer zu bauen, und der andere ist lt. eigenen Angaben einer der führenden Autoritäten für Schraubendreher.

In den Beiträgen geht es um Themen wie „doppelte Buchführung: eine Einführung“, „Globale Postleitzahlen: ein Auszug“ oder „Die politische Krise in Belgien, 2007-2011“. Also alles was Sie für einen erholsamen Schlaf niemals wissen müssen.

Und noch ein wunderbares Buch möchte ich Ihnen ans Herz legen: „Weltliteratur für Eilige“ von John Atkinson. Eine herrliche Zusammenfassung der großen Klassiker. Wer sich nicht durch hunderte Seiten Krieg und Frieden von Tolstoi quälen will, im Buch fantastisch zusammengefasst: „Alle sind traurig. Es schneit“. Das wars schon. Oder die Bibel: „Sei gut, sonst setzt es was“.

Ist die Quintessenz erfasst, sind Sie beruhigt und können bei jedem Literaturzirkel problemlos mitmischen. Und obendrein: Ein wunderbares Geschenk an Lesefaule und humorvolle Menschen.

 

Kommentare und Antworten

Login anmelden und Kommentare hinzufügen.
Sei der erste der kommentiert
Der Autor
Gerhard Hinterkörner

Business-Concierge und Charakter Trainer

g.hinterkoerner@movement21.at

Beitrag drucken
PDF Download
Vorteile als m21 Mitglied:
Movement 21 Blog:
Schmöker rein, oder mach es dir bequem und höre dir die Podcasts an. Hier gibt es wöchentlich Neues für dein persönliches Wachstum. Für deinen Perspektivenwechsel.
Diskutieren:
Du kannst dich einbringen, mit anderen Free Movern in einen niveauvollen Diskurs treten und dich vernetzen. Jeder Beitrag bietet die Möglichkeit zum Diskurs und zum Austausch eigener Erfahrungen.
Newsletter:
Aktuell und immer Interessant, widmet sich der Movement 21 Newsletter unmittelbaren Themen, die gerade unter den Fingernägel brennen.
Free Mover werden
Event Einladungen:
Ein spannendes Thema, mindestens zwei interessante Key Speaker und eine außergewöhnliche Location. Mindestens 6x im Jahr bist du dazu eingeladen.
Video Calls:
Videokonferenzen, schnell einberufen, zu einem aktuellen Diskussionsthema oder zu einer Problemlösung, oder ganz einfach zum Erfahrungsaustausch.
Wissensmatrix:
Du hast Zugang zu einer Wissensmatrix die detailierte Informationen aus verschiedensten Fachbereichen liefert.
Geschenk:
Einige Tage nach deiner Anmeldung wird dir ein Geschenk zugestellt, dass dir bei einer wichtigsten Dinge der Welt eine Hand freit hält.
First Mover werden
Firmenveranstaltungen:
Wir können auf Wunsch eine Veranstaltung in deinem Unternehmen organisieren. Bei diesem Event besteht die Chance viele Botschafter deines Unternehmens zu gewinnen.
Beratungsleistungen & Seminare:
Als Partnerbetrieb steht dir individuelle Beratungsleistung zur Verfügung. Du bekommst laufend Updates über die gesamten Möglichkeiten unseres Netzwerkes.
Kooperations- und Beteiligungsmöglichekiten:
Innerhalb der Movement 21 Community entstehen laufend neue Projekte und auch einige Firmengründungen wurden schon umgesetzt.
Mitgestaltung des Movement 21 Manifest:
In Abstimmung mit dir werden Absichten und Ziele definiert die künftig in unserer Gesellschaft massiv an Bedeutung gewinnen werden. Das Manifest wird als Leitfaden für einen wirtschaftlichen Erfolg dienen.
Partner werden
WEITERE ARTIKEL VON „M21 Blog“
M21 Blog
Sport & Kultur

Mind the Gap

Durch den Publikumserfolg „Bauer unser“ ist Robert Schabus vielleicht einigen bekannt. Mit etwas Verspätung ist mir sein neuestes Werk „Mind the Gap“ in die Hände gefallen. Mich hat dieser Film berührt und mir wieder einmal gezeigt, wie brüchig manchmal die eigenen Glaubenssätze sein können.
M21 Blog
Sport & Kultur

Kann Komik heilen?

„Hamster im hinteren Stromgebiet“ ist mein erstes, aber sicher nicht letztes Buch, das ich vom Erfolgsautor und vielfach preisgekrönten Schauspieler Joachim Meyerhoff gelesen habe. Ich widme diesem Buch einen Beitrag, weil ich einfach möglichst vielen Menschen diesen Lesegenuss ebenfalls wünsche.
M21 Blog
Sport & Kultur

Ein Corona-Tagebuch

Meine Mutter führt schon ihr ganzes Leben ein Tagebuch. Ich unterstelle euch die verschiedensten Assoziationen, wenn ihr das Wort Tagebuch hört, und ich unterstelle ebenfalls, dass keine davon annähernd den Stil meiner Mutter trifft. Es ist nämlich eher strukturiert - wie ein Protokoll.
M21 Blog
Sport & Kultur

Eine Mehlspeiskultur

Was ist eigentlich die österreichische Mehlspeiskultur? Auf diese Frage gibt es zweifellos eine Vielzahl von Antworten und Interpretationen. Aber was die wenigsten wissen: Die österreichische Mehlspeiskultur ist eine von der UNESCO ausgezeichnete Initiative zur Sichtbarmachung des immateriellen Kulturerbes im 21. Jahrhundert. Kopf und Herz dieser Initiative ist Alfred Fiedler, Unternehmer, Agenturinhaber und First Mover, der für dieses Thema brennt.
MOVEMENT 21 jetzt auch als App
Alle Podcasts gibt es jetzt für unterwegs mit offline-Verfügbarkeit