M21 Blog
Gesellschaft und Wissenschaft
Neueste Beiträge

Das Land weiterbringen

so lautet Dietmar Maschers Artikel in Bezug auf die „33 Thesen für ein besseres Oberösterreich“, die vor einigen Tagen von den OÖN präsentiert wurden. Ich habe mir diese Punkte – viele davon beginnen mit „es braucht“ – aufmerksam durchgelesen und ich muss gestehen, die Lektüre hat mich ein wenig irritiert.

19.07.2021

Um es vorweg zu nehmen: das meiste davon könnte ich sofort unterschreiben, aber aus meiner Sicht greift kein einziger Punkt jene Veränderung auf, die „es wirklich braucht“!

Warum kann ich das behaupten? Wir haben im vergangenen Jahr im Rahmen unserer Kooperation mit „Welt der Frauen“ führende Persönlichkeiten aus allen Bereichen befragt. Größen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Sport und Kultur und dieses Format fand große Resonanz auf diversen Sendeplätzen und in den sozialen Medien. Die grundsätzliche Frage war „Wie machen wir jetzt weiter?“, und daraus abgeleitet landeten wir natürlich bei genau jenen Themen, die jetzt auch über die OÖN Denkanstöße geben sollen, wie wir unser Land besser machen können.

Erstaunlicherweise decken sich die 33 Punkte kaum mit den Aussagen dieser Persönlichkeiten. Darunter waren Alexandra Föderl-Schmid, Anselm Grün, Markus Hengstschläger, Elisabeth Puchhammer-Stöckl, Toni Innauer, Hanni Rützler, Peter Filzmaier, Babara Stöckl und Harry Gatterer, um nur einige davon zu nennen.

Welche Thesen wurden bei diesen Gesprächen aufgestellt? In diesen Interviews war man der Meinung, dass wir unser Weltbild völlig auf den Kopf stellen müssen, dass es Menschlichkeit brauchen wird, dass es nicht darum geht, wer recht hat, dass wir weg müssen von zu viel und zu schnell und zu nebenbei und dass wir viel zu kurzfristig denken, dass wir diesen Mut zum Umbau brauchen. Aber auch, dass wir dem eigenen Glauben vertrauen sollten, und vor allem, dass wir die Gestalter sind, und nicht zu vergessen, dass wir einfach alles tun können, was uns gut tut.

Natürlich könnte man jetzt sagen, das ist ja sowieso klar und die Basis unseres gesellschaftlichen Miteinanders. Ich würde dagegen halten und sagen: genau an der Arbeit für diese Geisteshaltungen müssen wir ansetzen. An diesen Dingen fehlt es am allermeisten in unserem Land und genau dort liegen unsere gesellschaftlichen Pflichten. Wir brauchen mehr Empathie in unserem Bildungssystem, mehr Wertschätzung in unserer Wirtschaft und mehr Mut für diesen Wandel.

Dort müssen wir ansetzen, um an dieses „es braucht“ auch wirklich zu glauben. Und ich bin sicher, es ist jetzt die beste Zeit dafür. Noch nie war das Bewusstsein so groß, dass sich etwas ändern muss. Und wir haben einen großen Treiber in diese Richtung: nämlich unsere Jugend. Die jungen Menschen haben vielerorts begriffen, dass es nur geht, wenn wir unser Konsumverhalten massiv verändern und sie leben in einem völlig anderen Wertesystem.

Warum verbünden wir uns nicht mit ihnen und bauen an einer Zukunft, die ein besseres Leben auch für die künftigen Generationen ermöglicht? Das würde es brauchen!

Kommentare und Antworten

Login anmelden und Kommentare hinzufügen.
Sei der erste der kommentiert
Der Autor
Gerhard Hinterkörner

Business-Concierge und Charakter Trainer

g.hinterkoerner@movement21.at

Beitrag drucken
PDF Download
Vorteile als m21 Mitglied:
Movement 21 Blog:
Schmöker rein, oder mach es dir bequem und höre dir die Podcasts an. Hier gibt es wöchentlich Neues für dein persönliches Wachstum. Für deinen Perspektivenwechsel.
Diskutieren:
Du kannst dich einbringen, mit anderen Free Movern in einen niveauvollen Diskurs treten und dich vernetzen. Jeder Beitrag bietet die Möglichkeit zum Diskurs und zum Austausch eigener Erfahrungen.
Newsletter:
Aktuell und immer Interessant, widmet sich der Movement 21 Newsletter unmittelbaren Themen, die gerade unter den Fingernägel brennen.
Free Mover werden
Event Einladungen:
Ein spannendes Thema, mindestens zwei interessante Key Speaker und eine außergewöhnliche Location. Mindestens 6x im Jahr bist du dazu eingeladen.
Video Calls:
Videokonferenzen, schnell einberufen, zu einem aktuellen Diskussionsthema oder zu einer Problemlösung, oder ganz einfach zum Erfahrungsaustausch.
Wissensmatrix:
Du hast Zugang zu einer Wissensmatrix die detailierte Informationen aus verschiedensten Fachbereichen liefert.
Geschenk:
Einige Tage nach deiner Anmeldung wird dir ein Geschenk zugestellt, dass dir bei einer wichtigsten Dinge der Welt eine Hand freit hält.
First Mover werden
Firmenveranstaltungen:
Wir können auf Wunsch eine Veranstaltung in deinem Unternehmen organisieren. Bei diesem Event besteht die Chance viele Botschafter deines Unternehmens zu gewinnen.
Beratungsleistungen & Seminare:
Als Partnerbetrieb steht dir individuelle Beratungsleistung zur Verfügung. Du bekommst laufend Updates über die gesamten Möglichkeiten unseres Netzwerkes.
Kooperations- und Beteiligungsmöglichekiten:
Innerhalb der Movement 21 Community entstehen laufend neue Projekte und auch einige Firmengründungen wurden schon umgesetzt.
Mitgestaltung des Movement 21 Manifest:
In Abstimmung mit dir werden Absichten und Ziele definiert die künftig in unserer Gesellschaft massiv an Bedeutung gewinnen werden. Das Manifest wird als Leitfaden für einen wirtschaftlichen Erfolg dienen.
Partner werden
MOVEMENT 21 jetzt auch als App
Alle Podcasts gibt es jetzt für unterwegs mit offline-Verfügbarkeit