I Mind my Food
Ernährung

Schwarzkümmelöl: Vom Gold des Orients zum Nutrifood der Zukunft

Kümmel, Kreuzkümmel, Schwarzkümmel: Was ähnlich klingt, hat botanisch gesehen gar nicht so viel gemeinsam. Während alle drei Namensvetter unseren Speisen Charakter verleihen, schwört die traditionelle orientalische Erfahrungsheilkunde insbesondere auf die Kraft reinen Schwarzkümmelöls.

24.09.2021

Doch was sagt die moderne Wissenschaft zum „flüssigen Gold“ aus dem Morgenland? Und welches therapeutisches Potential schlummert in diesem vielgepriesenen Naturheilmittel?

Schwarzkümmel: Der Siegeszug einer Heilpflanze.
Echter Schwarzkümmel (Nigella sativa) schmeckt nicht nur nach Orient, er ist auch tief mit dem Morgenland verwurzelt. In der Türkei und im Irak schon seit Jahrtausenden als Gewürz- und Heilpflanze in Verwendung, eroberte die Kulturpflanze schon bald die Nachbarregionen Nordafrikas und Südeuropas sowie die Länder Indien und Pakistan. Welchen außergewöhnlich hohen Stellenwert Nigella sativa bereits in früher Menschheitsgeschichte hatte, unterstreicht nicht nur das Fläschchen Schwarzkümmelöl, das dem altägyptischen König Tutanchamun als Grabbeigabe mitgegeben wurde, sondern auch das vermeintliche Zitat des Propheten Mohammed: „Schwarzkümmel heilt jede Krankheit, außer den Tod.“

Echter Schwarzkümmel: Nur im Original genial.
Echter Schwarzkümmel, Schwarzer Kreuzkümmel, römischer Koriander. Die deutschen Bezeichnungen von Nigella sativa verleiten rasch zu voreiligen Schlüssen. Denn die Pflanze ist weder mit Koriander, noch mit Kümmel oder Kreuzkümmel verwandt, sondern hält nur „im Original“, was sie verspricht. 

Um aus den samtig-schwarzen Schwarzkümmelsamen „flüssiges Gold“ zu gewinnen, heißt es derweilen früh aufstehen. Für die Herstellung des Öls werden die Samenkapseln der leuchtend blauen Pflanze noch vor Sonnenaufgang geerntet, um sie vor der Feuchtigkeit des Morgentaus und Nebels zu schützen. Nach dem Trocknen werden die Samen mittels „Dreschen“ aus den Samenkapseln befreit, verpackt und nach Ankunft in der Ölmühle im Idealfall schonend und ohne Wärmezufuhr zum Öl veredelt.

Schwarzkümmelöl. Sein Geheimnis liegt im Detail.
Die Samen des Echten Schwarzkümmmels sowie das daraus gewonnenen Öl imponieren mit einem interessanten Wirkstoff-Mix. Neben einem hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren (zu denen auch die seltene Gamma-Linolsäure zählt) liefern sie auch eine Reihe wertvoller Pflanzeninhaltsstoffe (z.B. Saponine, Alkaloide und ätherische Öle). Von letzteren ist insbesondere das Thymoquinon gut erforscht, das antibakterielle, antioxidative sowie entzündungshemmende Eigenschaften aufweist. Darüber hinaus hat sich diese Natursubstanz auch einen Namen in der Krebsforschung gemacht. 

Praxistipp: Wer von der geheimnisvollen Kraft des vielgepriesenen „Gesundheitselixiers“ profitieren möchte, sollte ausschließlich hochwertige, kaltgepresste Öle nutzen – denn nur diese beinhalten ein Optimum an den wertgebenden, pflanzentypischen Inhaltsstoffen. 

Schwarzkümmel: Ein Kraut gegen viele Leiden.
In der traditionellen orientalischen Erfahrungsmedizin wird Echter Schwarzkümmel vielfältig verwendet. Das kaltgepresste Öl soll u.a. allergische Reaktionen wie Heuschnupfen besänftigen, Entzündungen hemmen, Blähungen lindern oder erhöhten Blutdruck senken. Doch nicht nur innerlich, auch äußerlich entfaltet das Öl seine pflegende und therapeutische Wirkung. Während Schwarzkümmelöl in arabischen und indischen Raum schon seit langem als ein Geheimrezept für strapazierte Haare und Haut gilt, kommt es äußerlich ebenso bei speziellen Hautleiden wie Neurodermitis oder Schuppenflechte zum Einsatz.

Traditionelle Pflanzenmedizin mit wissenschaftlichem Rückgrat
Was Heilkundige schon in Urzeiten erahnt haben, nimmt heutzutage wissenschaftliche Formen an. Mittlerweile dokumentieren hunderte wissenschaftliche Studien mögliche gesundheitliche Nutzen von Schwarzkümmelöl und seinen Inhaltsstoffen. Wir werfen ein kurzes Auge auf zwei besonders spannende Bereiche:  

  • Schwarzkümmelöl bremst Heuschnupfen, Asthma und allergische Ekzeme aus. Schwarzkümmelöl wird bereits seit langem als ein natürliches Anti-Allergikum bei diversen allergischen Reaktionen eingesetzt. Diese traditionelle Anwendung wird mittlerweile von Daten aus der Grundlagenforschung gestützt, die zeigen, dass Nigella sativa sowohl die Histamin-Freisetzung hemmt, als auch entzündungshemmend wirkt. Auch klinische, placebo-kontrollierte Studien zeigen ermutigende Ergebnisse. So verbesserte beispielsweise die Einnahme von Schwarzkümmelöl (500 mg Öl, 2x täglich) bei 80 Asthmatikern die Werte ihrer Asthmakontroll- und Lungenfunktionstests.                                                            
  • Schwarzkümmelöl gegen Wohlstandserkrankungen
    Als wissenschaftlich gut dokumentiert gilt auch die Wirkung von Schwarzkümmel(-öl) auf bestimmte Wohlstandserkrankungen, wie zum Beispiel Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen oder Diabetes. Dies wird von einer aktuellen Metaanalyse untermauert, die für ihre Bewertung 50 klinische Studien heranzog. Die Analyse der gesammelten Daten zeigte, dass sich Schwarzkümmelzubereitungen vorteilhaft bei Bluthochdruck sowie auf verschiedene Werte des Blutzuckers und des Fettstoffwechsels auswirkten. Laut Forschern sind 2 g Schwarzkümmelöl täglich ein sinnvoller Begleiter für Menschen, die mit körperlichen Folgen unseres Wohlstands zu kämpfen haben.

Fazit: Erstaunlicherweise bieten traditionelle Hausmittel häufig Antworten auf moderne Fragestellungen. So kann der „gute alte Schwarzkümmel“ einen wichtigen Beitrag bei der Behandlung von Allergien und typischen Zivilisationskrankheiten wie etwa Bluthochdruck und Diabetes leisten - es lohnt sich die Forschung rund um die Traditionspflanze im Auge zu behalten!

Referenzen: 
(1) Ikhsan, M. et al. 2018. Nigella sativa as an anti-inflammatory agent in asthma. BMC Res Notes. 11(1):744.
(2) Koshak, A. et al. 2017. Nigella sativa Supplementation Improves Asthma Control and Biomarkers: A Randomized, Double-Blind, Placebo-Controlled Trial. Phytother Res. 31(3):403–9.
(3) He, T., Xu, X. 2020. The influence of Nigella sativa for asthma control: A meta-analysis. Am J Emerg Med. 38(3):589–93.
(4) Hallajzadeh, J. et al. 2020. Effects of Nigella sativa on glycemic control, lipid profiles, and biomarkers of inflammatory and oxidative stress: A systematic review and meta-analysis of randomized controlled clinical trials. Phytother Res. 34(10):2586–608.
(5) Hamdan, A. et al. 2019. Effects of Nigella Sativa on Type-2 Diabetes Mellitus: A Systematic Review.Int J Environ Res Public Health. 16(24):4911.
(6) Brattström A. 2015. Schwarzkümmel (Nigella sativa L.): Ein traditionell genutztes Gesundheitsmittel mit potenziell neuen Indikationen. Z Phytother. 36(06):256–9.
(7) Ahmad, S. et al. 2020. Molecular docking, simulation and MM-PBSA studies of nigella sativa compounds: a computational quest to identify potential natural antiviral for COVID-19 treatment. J Biomol Struct Dyn. doi: 10.1080/07391102.2020.1775129.
(8) Elgohary, S. et al. 2021. Thymoquinone: A Tie-Breaker in SARS-CoV2-Infected Cancer Patients? Cells. 10(2):302.
(9) Islam, M. N. et al. 2021. Revisiting pharmacological potentials of Nigella sativa seed: A promising option for COVID-19 prevention and cure. Phytother Res. 35(3):1329–44.
(10) Fakhar-E-Alam Kulyar, M. et al. 2021. Potential influence of Nigella sativa (Black cumin) in reinforcing immune system: A hope to decelerate the COVID-19 pandemic. Phytomedicine. 85:153277.

Kommentare und Antworten

Login anmelden und Kommentare hinzufügen.
  • Manfred Wimmer Badge M21 First Mover 24.09.2021 um 08:46
    Super Beitrag - DANKE
    Das echte bekommt man ws nur in der Apotheke? Oder haben Sie eine direkte Bezugsquelle?
    Liebe Grüße
    Manfred
Die Autorin
Mag. Margit Weichselbraun

Ernährungswissenschaftlerin 
Expertin Wissensmanagement 
Mitglied des Wissenschaftsteams
Miracon Science GmbH 

Beitrag drucken
PDF Download
Vorteile als m21 Mitglied:
Movement 21 Blog:
Schmöker rein, oder mach es dir bequem und höre dir die Podcasts an. Hier gibt es wöchentlich Neues für dein persönliches Wachstum. Für deinen Perspektivenwechsel.
Diskutieren:
Du kannst dich einbringen, mit anderen Free Movern in einen niveauvollen Diskurs treten und dich vernetzen. Jeder Beitrag bietet die Möglichkeit zum Diskurs und zum Austausch eigener Erfahrungen.
Newsletter:
Aktuell und immer Interessant, widmet sich der Movement 21 Newsletter unmittelbaren Themen, die gerade unter den Fingernägel brennen.
Free Mover werden
Event Einladungen:
Ein spannendes Thema, mindestens zwei interessante Key Speaker und eine außergewöhnliche Location. Mindestens 6x im Jahr bist du dazu eingeladen.
Video Calls:
Videokonferenzen, schnell einberufen, zu einem aktuellen Diskussionsthema oder zu einer Problemlösung, oder ganz einfach zum Erfahrungsaustausch.
Wissensmatrix:
Du hast Zugang zu einer Wissensmatrix die detailierte Informationen aus verschiedensten Fachbereichen liefert.
Geschenk:
Einige Tage nach deiner Anmeldung wird dir ein Geschenk zugestellt, dass dir bei einer wichtigsten Dinge der Welt eine Hand freit hält.
First Mover werden
Firmenveranstaltungen:
Wir können auf Wunsch eine Veranstaltung in deinem Unternehmen organisieren. Bei diesem Event besteht die Chance viele Botschafter deines Unternehmens zu gewinnen.
Beratungsleistungen & Seminare:
Als Partnerbetrieb steht dir individuelle Beratungsleistung zur Verfügung. Du bekommst laufend Updates über die gesamten Möglichkeiten unseres Netzwerkes.
Kooperations- und Beteiligungsmöglichekiten:
Innerhalb der Movement 21 Community entstehen laufend neue Projekte und auch einige Firmengründungen wurden schon umgesetzt.
Mitgestaltung des Movement 21 Manifest:
In Abstimmung mit dir werden Absichten und Ziele definiert die künftig in unserer Gesellschaft massiv an Bedeutung gewinnen werden. Das Manifest wird als Leitfaden für einen wirtschaftlichen Erfolg dienen.
Partner werden
MOVEMENT 21 jetzt auch als App
Alle Podcasts gibt es jetzt für unterwegs mit offline-Verfügbarkeit