I Mind my Food
Ernährung
Neueste Beiträge

Schritt für Schritt zu einer besseren Ernährung

Gesunde und nachhaltige Ernährung tut uns gut, sie macht uns fitter und schont Umwelt und Ressourcen.
Schon 1000 Mal gehört?
Da geben wir dir Recht. Diese Info ist zwar definitiv wahr, aber so ganz und gar nicht neu!

12.10.2021

Die meisten von uns wissen das und doch fällt es uns oft unheimlich schwer, alte Gewohnheiten fallen zu lassen und unsere Ernährung an unsere wahren Bedürfnisse anzupassen.

Das ist aber auch nicht verwunderlich, müssen wir das Thema doch irgendwo zwischen Familie, Arbeit und sonstigen Verpflichtungen auch noch irgendwie unterbringen. Eine Radikalumstellung ist hier also sehr lobenswert – aber seien wir uns ehrlich: Wer schafft das schon von heute auf morgen und bleibt dann auch dabei?

Ernährungsumstellung ruft in uns auch oft Widerstand hervor, denn dabei denken wir gleich an Diät und Verzicht und wer möchte das schon?

Wie schaffen wir es also, uns einfach besser zu ernähren dabei aber nicht frustriert zu werden und alles gleich wieder hinzuschmeißen? – Wir meinen: Schritt für Schritt! Auch kleine Schritte bringen uns vorwärts und das oft sogar wirkungsvoller und nachhaltiger als große Sprünge.

Wenn du jede Woche einen kleinen Schritt hin zu einer besseren, genussvolleren Ernährung umsetzt, kannst du viel schaffen und auch dabeibleiben.

Wir möchten dir gerne auf dem von dir gewählten Weg zur Seite stehen. Mit kleinen Tipps, Ideen und Anregungen unterstützen wir dich und wir sind jederzeit für deine Fragen offen! Kontaktiere uns einfach!

Und damit du gleich losstarten kannst auf deinem Weg – hier unsere erste kleine Anregung:

Mehr Gemüse aufs Teller!

Es wird empfohlen täglich mindestens drei Portionen Gemüse zu genießen und das nicht ohne Grund. Gemüse versorgt uns mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen, die wir einfach brauchen, es hält den Darm gesund und kann auch satt machen.

Unser Tipp: Wenn du dir das nächste Mal deinen Teller füllst, achte darauf, dass die Gemüseportion darauf extra groß ist. Vielleicht möchtest du sogar die Hälfte davon mit Gemüse füllen? So kannst du auf keinen Fall mehr auf das Grünzeug vergessen und hast außerdem weniger Platz für die nicht ganz so gesunden Komponenten.

Volles Korn

Vollkornprodukte gelten als besonders gesund. In ihnen sind auch Keim und Randschichten enthalten und in diesen stecken viele wertvolle Vitamine und Mineralstoffe. Nahrungsmittel aus vollem Korn sind auch wichtige Ballaststofflieferanten, sie fördern die Verdauung, sättigen und regulieren die Darmtätigkeit.

Unser Tipp: Ersetze in kleinen Schritten Weißmehlprodukte durch Lebensmittel aus vollem Korn. Du kannst zum Beispiel anfangs zu deinen Nudeln einfach Vollkornnudeln dazu mischen oder deine Frühstückssemmel durch Vollkornbrot ersetzen und nach und nach deinen Vollkornkonsum steigern. Ein radikaler Umstieg von 100 % Weißmehl auf 100 % Vollkorn empfiehlt sich schon deshalb nicht, weil man hier eventuell mit Bauchschmerzen und Blähungen reagieren kann.

Ran an den Suppentopf

Eine gesund zubereitete Gemüsesuppe schmeckt nicht nur herrlich, sie wärmt auch von Innen und liefert wertvolle Vitamine, Nährstoffe und Ballaststoffe. Gemüsesuppen eigenen sich außerdem auch herrlich als warme Mahlzeit in der Mittagspause, denn sie sind rasch zubereitet und können gut transportiert werden (z.B. in einem Einmachglas oder einer Thermosflasche).

Unser Tipp: Baue gesunde Gemüsesuppen regelmäßig in deinen Speiseplan ein, denn sie liefern dir Ballaststoffe und sind leicht verdaulich. Isst du sie als Vorspeise, wärmen und füllen sie deinen Magen, sodass du beim Hauptgericht gar nicht mehr so groß zugreifen musst.

Gemüseschmuggel

Heimisches Gemüse mit seinen zahlreichen Vitaminen, Mineralstoffen und gesunden Pflanzenstoffen sollte einen großen Teil unserer täglichen Ernährung ausmachen. Das ist aber nicht immer ganz einfach, vor allem wenn man für die ganze Familie kocht und es in dieser einige Gemüsemuffel gibt.

Unser Tipp: schmuggel Gemüse in deine Alltagsgerichte. Fein geraspelte Karotten werten die Sauce Bolognese auf und werden geschmacklich gar nicht bemerkt. Karotten- und Zucchinistreifen in Kartoffelpuffern oder Faschierten Laibchen, etwas Gemüse zu den Kartoffeln, wenn Püree auf dem Speiseplan steht – es gibt viele Möglichkeiten. Sogar beim Nachtisch kann Gemüse eine Rolle spielen, denn Karotten, Kürbis oder Zucchini sind in vielen Kuchenrezepten eine Hauptzutat.

Erst die Gewürze, dann das Salz

Es ist eines unserer wichtigsten Würzmittel und so setzen wir es auch häufig in zu großen Mengen ein – das Salz. Ein dauerhaft zu hoher Konsum kann sich aber negativ auf unsere Nieren und unser Herz auswirken und schadet unserer Darmflore. Vor allem wenn du frisch kochst, hast du selbst in der Hand, wie viel Salz du verwenden möchtest.

Unser Tipp: Wenn unseren Gerichten „etwas“ fehlt, greifen wir automatisch gleich zum Salzstreuer. Versuche doch einmal das Salz erst ganz zum Schluss einzusetzen und zuerst mit Kräutern und Gewürzen zu verfeinern. So benötigst du automatisch weniger Salz oder kannst bei manchen Gerichten sogar ganz darauf verzichten.

Kommentare und Antworten

Login anmelden und Kommentare hinzufügen.
Sei der erste der kommentiert
Die Autorin
I Mind My Food Team

Das Redaktions-Team von I Mind My Food.

Beitrag drucken
PDF Download
Vorteile als m21 Mitglied:
Movement 21 Blog:
Schmöker rein, oder mach es dir bequem und höre dir die Podcasts an. Hier gibt es wöchentlich Neues für dein persönliches Wachstum. Für deinen Perspektivenwechsel.
Diskutieren:
Du kannst dich einbringen, mit anderen Free Movern in einen niveauvollen Diskurs treten und dich vernetzen. Jeder Beitrag bietet die Möglichkeit zum Diskurs und zum Austausch eigener Erfahrungen.
Newsletter:
Aktuell und immer Interessant, widmet sich der Movement 21 Newsletter unmittelbaren Themen, die gerade unter den Fingernägel brennen.
Free Mover werden
Event Einladungen:
Ein spannendes Thema, mindestens zwei interessante Key Speaker und eine außergewöhnliche Location. Mindestens 6x im Jahr bist du dazu eingeladen.
Video Calls:
Videokonferenzen, schnell einberufen, zu einem aktuellen Diskussionsthema oder zu einer Problemlösung, oder ganz einfach zum Erfahrungsaustausch.
Wissensmatrix:
Du hast Zugang zu einer Wissensmatrix die detailierte Informationen aus verschiedensten Fachbereichen liefert.
Geschenk:
Einige Tage nach deiner Anmeldung wird dir ein Geschenk zugestellt, dass dir bei einer wichtigsten Dinge der Welt eine Hand freit hält.
First Mover werden
Firmenveranstaltungen:
Wir können auf Wunsch eine Veranstaltung in deinem Unternehmen organisieren. Bei diesem Event besteht die Chance viele Botschafter deines Unternehmens zu gewinnen.
Beratungsleistungen & Seminare:
Als Partnerbetrieb steht dir individuelle Beratungsleistung zur Verfügung. Du bekommst laufend Updates über die gesamten Möglichkeiten unseres Netzwerkes.
Kooperations- und Beteiligungsmöglichekiten:
Innerhalb der Movement 21 Community entstehen laufend neue Projekte und auch einige Firmengründungen wurden schon umgesetzt.
Mitgestaltung des Movement 21 Manifest:
In Abstimmung mit dir werden Absichten und Ziele definiert die künftig in unserer Gesellschaft massiv an Bedeutung gewinnen werden. Das Manifest wird als Leitfaden für einen wirtschaftlichen Erfolg dienen.
Partner werden
MOVEMENT 21 jetzt auch als App
Alle Podcasts gibt es jetzt für unterwegs mit offline-Verfügbarkeit