I Mind my Food
Ernährung
Neueste Beiträge

Karotten – Das Wurzelgemüse mit Mehrwert

Karotten, Möhren, Mohrrüben – wie auch immer man sie nennt, sie sind nicht nur kalorienarm und gesund, sondern auf Grund ihres köstlichen Geschmackes auch eine der beliebtesten Gemüsesorten.

12.10.2021

Roh geknabbert ein knackiger Genuss, lassen sich Karotten auch zu Suppen, Salaten und Gemüsebeilagen verwandeln und ja sogar im Kuchen macht sich das Wurzelgemüse ausgesprochen gut.

Gesund geknabbert
Mit nur etwa 25 kcal je 100 g sind Karotten definitiv figurfreundlich, sie punkten jedoch gleichzeitig mit einer Vielzahl an Vitaminen und Mineralstoffen.

Besonders wertvoll sind die enthaltenen Carotinoide, die der Karotte ihre Farbe verleihen und in unserem Körper dann in Vitamin A umgewandelt werden können. Der Vitamincocktail in diesem Wurzelgemüse enthält aber auch noch Vitamine der B-Gruppe, das für unser Immunsystem wichtige Vitamin C und Vitamin E, das uns vor freien Radikalen schützen kann.
Bei den Mineralstoffen können wir bei diesem Wurzelgemüse sowohl Kalium und Kalzium als auch Magnesium anführen.

Besonders erwähnenswert sind aber auch die vielen Ballaststoffe, die uns dieses Wurzelgemüse bietet. Dabei gibt es einerseits den löslichen Ballaststoff Pektin, der die guten Bakterien im Darm vermehrt und andererseits die unlöslichen Ballaststoffe, die das Risiko einer Verstopfung verringern können.

Karotten genießen
Das Wurzelgemüse ist sowohl roh als auch gekocht gesund. Beim Kochen gehen zwar ein paar Vitamine verloren, dafür wird die Karotte aber bekömmlicher und die Vitamine können besser aufgenommen werden. 

Roh eignen sich die Rüben vor allem einfach zum Knabbern oder als Rohkostsalat aber auch Karottensaft ist sehr beliebt. Gründlich gereinigt kann man Bio-Karotten auch ungeschält verarbeiten. 

Auch in der warmen Küche sind Karotten äußerst vielseitig. Nicht nur als Gemüsebeilage, sondern auch als Bestandteil von Saucen und Suppen bereichern sie unseren Speiseplan. Für eventuelle „Gemüseverweigerer“ in der Familie sind sie auch perfekt, denn sie lassen sich als gesunde Ergänzung in altbewährte Rezepte schummeln (z.B. Bolognese, Faschierte Laibchen, …).

Tipp: Da die Carotinoide in den Karotten fettlöslich sind, sollten die Rüben immer mit etwas Fett verzehrt werden. Dienen sie als Beilage, ist in den anderen Bestandteilen meist schon genügend Fett vorhanden. Bei z.B. Karottensaft reicht die Beigabe von wenigen Tropfen gesundem, pflanzlichem Öl.

Aufbewahrung richtig gemacht
Da das Grün den Möhren die Feuchtigkeit entzieht, solltest du es entfernen, bevor du das Gemüse zum Aufbewahren in das Gemüsefach des Kühlschrankes gibst. Ein feuchtes Tuch um die noch nicht gewaschenen Rüben gewickelt und sie fühlen sich mehrere Tage lang richtig wohl und bleiben frisch.

Verwendung statt Verschwendung
Das Karottengrün vom Bio-Gemüse musst du aber nicht entsorgen, denn es schmeckt nicht nur Nagetieren, sondern kann auch von uns Menschen sowohl roh als auch gekocht verzehrt werden. 

Du kannst daraus zum Beispiel ein herrliches Pesto zaubern, es in deinen Smoothie mischen oder aber auch, ähnlich wie Kräuter, zum Würzen verwenden.

Berühmte Suppe
Wusstest du, dass Karotten auch gegen Durchfall helfen können?

Bekannt wurde die Suppe gegen Durchfall durch den österreichischen Kinderarzt Dr. Ernst Moro, der 1908 durch die Verabreichung der „Moroschen Karottensuppe“ die Sterbe- und Komplikationsrate bei Kindern mit Durchfallerkrankungen drastisch senken konnte. Die Begründung hierfür liegt nach neueren Erkenntnissen daran, dass bestimmte Moleküle in der Suppe das Andocken von Bakterien an die Darmwand verhindern.

So eine Morosche Karottensuppe kannst du auch einfach selbst herstellen. Hierfür kocht man 500 g geschälte und zerkleinerte Karotten in einem Liter Wasser für mindestens 60 – 90 Minuten. Danach werden die Karotten abgegossen und durch ein Sieb gepresst oder püriert. Anschließend mit abgekochtem Wasser wieder auf etwa einen Liter auffüllen. Gewürzt wird mit 3 g Salz, das für den Elektrolythaushalt wichtig ist. Es wird empfohlen, die Suppe dann über den Tag verteilt in mehreren kleinen Portionen zu essen, z.B. stündlich 2 – 3 Esslöffel, wobei natürlich die Menge auf das Gewicht und Alter der Person angepasst wird.

Kommentare und Antworten

Login anmelden und Kommentare hinzufügen.
Sei der erste der kommentiert
Die Autorin
I Mind My Food Team

Das Redaktions-Team von I Mind My Food.

Beitrag drucken
PDF Download
Vorteile als m21 Mitglied:
Movement 21 Blog:
Schmöker rein, oder mach es dir bequem und höre dir die Podcasts an. Hier gibt es wöchentlich Neues für dein persönliches Wachstum. Für deinen Perspektivenwechsel.
Diskutieren:
Du kannst dich einbringen, mit anderen Free Movern in einen niveauvollen Diskurs treten und dich vernetzen. Jeder Beitrag bietet die Möglichkeit zum Diskurs und zum Austausch eigener Erfahrungen.
Newsletter:
Aktuell und immer Interessant, widmet sich der Movement 21 Newsletter unmittelbaren Themen, die gerade unter den Fingernägel brennen.
Free Mover werden
Event Einladungen:
Ein spannendes Thema, mindestens zwei interessante Key Speaker und eine außergewöhnliche Location. Mindestens 6x im Jahr bist du dazu eingeladen.
Video Calls:
Videokonferenzen, schnell einberufen, zu einem aktuellen Diskussionsthema oder zu einer Problemlösung, oder ganz einfach zum Erfahrungsaustausch.
Wissensmatrix:
Du hast Zugang zu einer Wissensmatrix die detailierte Informationen aus verschiedensten Fachbereichen liefert.
Geschenk:
Einige Tage nach deiner Anmeldung wird dir ein Geschenk zugestellt, dass dir bei einer wichtigsten Dinge der Welt eine Hand freit hält.
First Mover werden
Firmenveranstaltungen:
Wir können auf Wunsch eine Veranstaltung in deinem Unternehmen organisieren. Bei diesem Event besteht die Chance viele Botschafter deines Unternehmens zu gewinnen.
Beratungsleistungen & Seminare:
Als Partnerbetrieb steht dir individuelle Beratungsleistung zur Verfügung. Du bekommst laufend Updates über die gesamten Möglichkeiten unseres Netzwerkes.
Kooperations- und Beteiligungsmöglichekiten:
Innerhalb der Movement 21 Community entstehen laufend neue Projekte und auch einige Firmengründungen wurden schon umgesetzt.
Mitgestaltung des Movement 21 Manifest:
In Abstimmung mit dir werden Absichten und Ziele definiert die künftig in unserer Gesellschaft massiv an Bedeutung gewinnen werden. Das Manifest wird als Leitfaden für einen wirtschaftlichen Erfolg dienen.
Partner werden
MOVEMENT 21 jetzt auch als App
Alle Podcasts gibt es jetzt für unterwegs mit offline-Verfügbarkeit