I Mind my Food
Ernährung

Frische Küchenkräuter – Ein Hochgenuss für Gaumen und Augen

Mit zartem Aroma verfeinern sie unsere Speisen oder aber sie geben ihnen noch einen richtigen Kick in Richtung Geschmacksexplosion. So kennen und lieben wir unsere Küchenkräuter. Dass sie uns aber ganz nebenbei auch fit halten und unser Wohlbefinden steigern können, das ist vielen von uns gar nicht so richtig bewusst.

Die meist verwendeten Küchenkräuter können wir ganzjährig und beinahe überall kaufen. Ein besonderes Erlebnis wird es aber, wenn wir uns selbst um die Pflege und Ernte der gesunden Pflänzchen kümmern und dafür ist schon ein kleiner Balkon völlig ausreichend.

Hier geben wir dir einen kleinen Überblick, was die kleinen Küchenwunder alles können und wie auch du sie gut durch den Frühling und Sommer bringst.

Der Würzige – Schnittlauch
Für die meisten von uns ist Schnittlauch eine gewöhnliche Zutat für Kräutertopfen, Kräuterbutter oder auch als Deko für verschiedene Salate. Dabei können die grünen Röhrchen viel mehr. Das Lauchgewächs enthält nämlich nicht nur Vitamine der B-Gruppe und Vitamin C sondern auch Mineralstoffe wie z.B. Kalzium, Kalium, und Magnesium. Dem Schnittlauch wird überdies eine blutreinigende Wirkung nachgesagt und er soll somit helfen, die Frühjahrsmüdigkeit zu vertreiben.

In der Küche verwenden können wir aber nicht nur die Röhrchen sondern auch die schönen lila Blüten – ein absoluter Eyecatcher in und auf Kräuterbutter Aufstrichen.

Wenn du Schnittlauch für deinen Balkon einplanst, dann solltest du ihm ein halbschattiges Plätzchen frei halten und ihn regelmäßig gießen.

Der Unverkennbare – Gartenthymian
Unverwechselbar sind sowohl der Geruch als auch der Geschmack dieses mediterranen Küchenkrauts. Gartenthymian enthält viele ätherische Öle und wird deshalb häufig zur Behandlung von Erkältungskrankheiten verwendet. Als echten Leckerbissen empfinden die Blüten des Thymians übrigens auch unsere Bienen.

Auch beim Thymian können nicht nur die kleinen Blätter sondern auch die Blüten zur Verfeinerung unserer Köstlichkeiten verwendet werden. Besonders gut passt Thymian zu Fisch, aber auch zu Schmorgerichten auf Fleisch- oder Gemüsebasis.

Der Thymian ist ein genügsames Kraut und fühlt sich auf deinem Balkon an einem sonnigen Platz am wohlsten. Bei der Pflege gilt: eher sparsam gießen.

Glatt oder Krause – Petersilie
Wir verwenden sie zum Würzen aber auch als Deko macht sie sich gut – die Petersilie. Sie liefert uns aber auch wertvolle Inhaltsstoffe wie Vitamine der B-Gruppe, Vitamin C, Vitamin E und Folsäure. Auch mit Kalzium, Magnesium und Eisen versorgt uns dieses beliebte Würzkraut.

In Punkto Aroma und Geschmacksintensität liegt die glatte Variane vor der krausen. Verwenden können wir natürlich die Blätter aber auch die feinen Stängel.

Auf unserem Balkon bevorzugt die Petersilie den Halbschatten und sie braucht reichlich Wasser.

Die Erfrischende – Pfefferminze
Dieses Kraut verwenden wir vor allem zum Verfeinern von Süßspeisen oder erfrischenden Sommergetränken. Die ätherischen Öle der Minze wirken aber auch krampflösend und gelten deshalb als unverzichtbares Hausmittel bei Magen- und Darmproblemen.

Auch bei der Pfefferminze können wir nicht nur die Blätter, sondern auch die etwas milder schmeckenden Blüten verwenden.

Die Minze bevorzugt einen halbschattigen Standort und möchte ausreichend gegossen werden.

Der Wachmacher – Rosmarin
Die Pflanze mit den tannennadelähnlichen Blättern ist aus der mediterranen Küche nicht mehr wegzugdenken. Rosmarin enthält aber auch durchblutungsanregende Inhaltsstoffe und ist somit als Tee ein perfektes Morgengetränk. Dieses Küchenkraut harmoniert nicht nur mit Kartoffeln sondern passt auch ausgezeichnet zu deftigen Fisch- und Fleischgerichten sowie zu Gemüse.

Frischen Rosmarin verarbeitet man am besten, in dem man die Blättchen klein schneidet oder im Mörser zerstoßt.

Einen sonnigen, trockenen Platz bevorzugt der Rosmarin, den anzupflanzen sich schon wegen seines herrlichen Dufts lohnt.

Der Farbklecks – Kapuzinerkresse
Die leicht scharfe Kapuzinerkresse eignet sich hervorragend, um Farbe und Geschmack in unsere Salate und Aufstriche zu bringen. Ein herrliches Pesto können wir aus diesem Kraut herstellen und außerdem unsere Fleisch- und Fischgerichte würzig garnieren. Die sekundären Pflanzenstoffe der Kapuzinerkresse haben zahlreiche gesundheitsfördernde Wirkungen und wirken so z.B. antioxidativ und das Immunsystem unterstützend.

Neben der Verwendung der schönen, farbenprächtigen Blüten und der Blätter, können wir sogar die unreifen Knospen wie Kapern in Essig und Salz einlegen.

Um viele der dekorativen Blüten zu erhalten, sollte die Kapuzinerkresse einen sonnigen Standort auf unserem Balkon erhalten. Sie gedeiht aber auch im Halbschatten und Schatten – hier muss man sich aber mit zahlreichen Blättern und weniger Blüten zufrieden geben.

Der markant Würzige – Basilikum
Basilikum ist aus der italienischen Küche nicht mehr wegzudenken – wir verwenden ihn gerne in Saucen, zu Fischgerichten, zu Nudelgerichten oder verarbeiten ihn zu Pestos. Da man dieses Multitalent am besten frisch verwendet, findet man es auch auf fast jedem Balkon oder Fensterbrett. Basilikum ist aber nicht nur delikat sondern auch sehr gesund.
So enthält er Vitamine der B-Gruppe sowie Vitamin A, Kalium, Magnesium und Kalzium. In der Natur- und Heilkräuterkunde werden dem Basilikum auch krampflösende, verdauungsfördernde und beruhigende Eigenschaften zugeschrieben.

Basilikum ist kälteempfindlich und liebt auf unserem Balkon einen sonnigen Standort. Er sollte es immer leicht feucht haben, aber Staunässe sollten wir vermeiden.

Du siehst also, die Verwendung von frischen Kräutern bringt uns nicht nur herrliche Aromen, sondern auch einen großen gesundheitlichen Mehrwert und wenn du die Möglichkeit hast, kannst du deinen Balkon in einen Kräutergarten für deinen persönlichen Augen- und Gaumensschmaus verwandeln.

Kommentare und Antworten

Login anmelden und Kommentare hinzufügen.
Sei der erste der kommentiert
Die Autorin
I Mind My Food Team

Das Redaktions-Team von I Mind My Food.

Beitrag drucken
PDF Download
Vorteile als m21 Mitglied:
Movement 21 Blog:
Schmöker rein, oder mach es dir bequem und höre dir die Podcasts an. Hier gibt es wöchentlich Neues für dein persönliches Wachstum. Für deinen Perspektivenwechsel.
Diskutieren:
Du kannst dich einbringen, mit anderen Free Movern in einen niveauvollen Diskurs treten und dich vernetzen. Jeder Beitrag bietet die Möglichkeit zum Diskurs und zum Austausch eigener Erfahrungen.
Newsletter:
Aktuell und immer Interessant, widmet sich der Movement 21 Newsletter unmittelbaren Themen, die gerade unter den Fingernägel brennen.
Free Mover werden
Event Einladungen:
Ein spannendes Thema, mindestens zwei interessante Key Speaker und eine außergewöhnliche Location. Mindestens 6x im Jahr bist du dazu eingeladen.
Video Calls:
Videokonferenzen, schnell einberufen, zu einem aktuellen Diskussionsthema oder zu einer Problemlösung, oder ganz einfach zum Erfahrungsaustausch.
Wissensmatrix:
Du hast Zugang zu einer Wissensmatrix die detailierte Informationen aus verschiedensten Fachbereichen liefert.
Geschenk:
Einige Tage nach deiner Anmeldung wird dir ein Geschenk zugestellt, dass dir bei einer wichtigsten Dinge der Welt eine Hand freit hält.
First Mover werden
Firmenveranstaltungen:
Wir können auf Wunsch eine Veranstaltung in deinem Unternehmen organisieren. Bei diesem Event besteht die Chance viele Botschafter deines Unternehmens zu gewinnen.
Beratungsleistungen & Seminare:
Als Partnerbetrieb steht dir individuelle Beratungsleistung zur Verfügung. Du bekommst laufend Updates über die gesamten Möglichkeiten unseres Netzwerkes.
Kooperations- und Beteiligungsmöglichekiten:
Innerhalb der Movement 21 Community entstehen laufend neue Projekte und auch einige Firmengründungen wurden schon umgesetzt.
Mitgestaltung des Movement 21 Manifest:
In Abstimmung mit dir werden Absichten und Ziele definiert die künftig in unserer Gesellschaft massiv an Bedeutung gewinnen werden. Das Manifest wird als Leitfaden für einen wirtschaftlichen Erfolg dienen.
Partner werden
MOVEMENT 21 jetzt auch als App
Alle Podcasts gibt es jetzt für unterwegs mit offline-Verfügbarkeit