Letztes Update vor 3 Minuten
Aktuelles

Newsletter vom 29.05.2020

von Gerhard Hinterkörner

ein verlängertes Wochenende steht vor der Tür. Für manche ein Grund, auch wenn man sich schöneres Wetter wünschen dürfte, aus den eigenen vier Wänden raus zu kommen.

Sollten Sie auch vorhaben, dieser Tage den Tourismus ein wenig zu beleben, lege ich Ihnen zuvor meinen neuen Beitrag an Herz. Ich mache mir dabei so meine Gedanken über den derzeit viel zitierten Qualitätstourismus.

Passend dazu war heute auch ein Bericht in den OÖN über eine neue Studie von Höffinger Solutions über „die Seen als Wirtschaftsfaktor“. Die Studie ist relativ umfangreich und fällt höchst ambivalent aus. Aber das Resümee ist bestechend einfach: es würde schon reichen, wenn die unterschiedlichen Standorte voneinander lernen würden und sich dabei an jenen Dingen orientieren würden, die gut funktionieren. Oder anders formuliert: Kooperation anstelle Konkurrenzdenken, oder die Gemeinsamen fressen die Einsamen. Was zum Beispiel die Salzkammergut Seen in der Region nicht schaffen – eine gemeinsame Vermarktung – wird in England von einem Veranstalter angeboten. Zehn Tage Urlaub an den Salzkammergut Seen. Vielleicht liegt es daran, dass es das Wort „Kirchturmdenken“ im Englischen nicht gibt!

Ich wünsche Ihnen auf alle Fälle viel Spaß mit dem neuen Beitrag, entspannte Tage, einen weiten Horizont und bleiben Sie in Bewegung.

Ihr First Mover

Der Autor
Gerhard Hinterkörner

Unternehmer aus Leidenschaft, Familienvater, Hobbysportler und Genussmensch!

g.hinterkoerner@movement21.at

Aktuelles

Newsletter vom 25.05.2020

von Gerhard Hinterkörner
Liebe First Mover,

in Brasilien fordert rund eine Drittel der Bevölkerung die Abschaffung der Demokratie. Diesen Bolsonaro-Anhängern ist sogar eine Militärdiktatur Recht, um ihrem Idol das Durchgriffsrecht für seine verschrobenen Ideen zu ermöglichen. Wenn man die Bilder von diesen Demonstrationen sieht, stellt sich bei mir eine Dankbarkeit ein, hier in Österreich geboren worden zu sein. Wir leben – vergleichsweise – im Paradies und das gilt es mit aller Kraft zu erhalten. Dazu gehört viel Verantwortung, oder wie es Sandra Schwaiger in ihrem neuen Beitrag nennt: Responsibilität. Dieser neue Beitrag steht Ihnen ab sofort zur Verfügung.
Aktuelles

Newsletter vom 22.05.2020

von Gerhard Hinterkörner
Liebe First Mover,

sind das nicht herrliche Zeiten? Die Tage werden immer länger, allerorts werden die Griller angeheizt, die Menschen sitzen in ihren Gärten oder auf ihren Terrassen. Nach diesem Frühling tut Ablenkung gut und die Tourismuswerbung verspricht uns einen schönen Sommer in Österreich.
Aktuelles

Newsletter vom 20.05.2020

von Gerhard Hinterkörner
Liebe First Mover,

mit Entsetzen habe ich gerade auf ZDF einen Bericht über die Situation in den deutschen Schlachthöfen gesehen. Das Grauen hat aber bei mir nicht die Tatsachen hervorgerufen, dass dort die billigen Arbeitskräfte aus Rumänien oder Bulgarien 16 Stunden am Tag arbeiten müssen, bevor sie in ihre kleinen Wohnungen zurückkehren, wo sie dann auf engstem Raum (bis zu 14 Betten in einem Zimmer! Im Übrigen werden ihnen dafür € 200,-- vom Lohn abgezogen) einige Stunden schlafen dürfen. Diese sklavenähnlichen Zustände sind mir schon lange bekannt, aber das wirklich furchtbare daran ist die Art und Weise, wie jetzt nach einer Problemlösung gesucht wird.
Aktuelles

Newsletter vom 13.05.2020

von Gerhard Hinterkörner
First Mover,

Josef Hader feiert derzeit mit seinem Video – in dem er sich über Verschwörungstheoretiker lustig macht – einen großen viralen Erfolg. Für mich der absolute Höhepunkt, dass er am Ende schließlich die Demokratie als Hauptproblem ausfindig macht, und diese als „ausländische Idee“ bezeichnet.