Letztes Update vor 1 Minute
Aktuelles

Newsletter vom 25.05.2020

von Gerhard Hinterkörner

Liebe First Mover,

in Brasilien fordert rund eine Drittel der Bevölkerung die Abschaffung der Demokratie. Diesen Bolsonaro-Anhängern ist sogar eine Militärdiktatur Recht, um ihrem Idol das Durchgriffsrecht für seine verschrobenen Ideen zu ermöglichen. Wenn man die Bilder von diesen Demonstrationen sieht, stellt sich bei mir eine Dankbarkeit ein, hier in Österreich geboren worden zu sein. Wir leben – vergleichsweise – im Paradies und das gilt es mit aller Kraft zu erhalten. Dazu gehört viel Verantwortung, oder wie es Sandra Schwaiger in ihrem neuen Beitrag nennt: Responsibilität. Dieser neue Beitrag steht Ihnen ab sofort zur Verfügung.

Derzeit tut sich sehr viel auf unserer Plattform. Die Homepage wird neu gestaltet, Videos werden gedreht und Interviews vorbereitet. Die Details dazu erfahren Sie in den nächsten zwei Wochen. Schön langsam ist auch wieder an die Fortführung unserer Veranstaltungsserien zu denken. Das für den 4. Juni 2020 geplante Event im Radiologischen Institut in Wels mussten wir jedoch leider nochmals verschieben. Wir haben uns nach intensiver Diskussion vorige Woche dazu entscheiden müssen. Das Risiko – speziell für so ein Institut – ist einfach noch zu hoch. Sollte es bei so einer Veranstaltung zu einer Infektion kommen, wäre der Schaden für unsere Gastgeber nicht abschätzbar. Der Ersatztermin wird ebenfalls in einigen Tagen bekanntgegeben.

Vieles konnte in den letzten Wochen erreicht werden. Insbesondere unsere Soforthilfe für einige First Mover über die „thx for Pakete“ ist angelaufen, und die Fotos der ersten Auslieferungen haben mir große Freude bereitet. Eines hat sich dabei ganz klar gezeigt: die Möglichkeiten, die wir innerhalb unserer Community haben, sind unglaublich groß. Die Bereitschaft und das Engagement, innerhalb der Gruppe attraktive Angebote aufzugreifen, ist sehr hoch und für mich wurde dadurch sichtbar, wie wichtig es ist, unsere First Mover-Gemeinde zu vergrößern.

Seit diesem Wochenende gibt es für die Movement 21 auch eine Facebook-Seite und alle First Mover, die ebenfalls ein FB-Profil haben, würden uns mit der Einladung an ihre Freunde, M21 zu folgen, sehr unterstützen. Vielen Dank dafür!

Ich habe am vergangenen Wochenende einmal aufgelistet, was eigentlich in den letzten Monaten so alles entstanden ist. Ich möchte Ihnen nur drei Beispiele nennen:

es wurden innerhalb unserer Mitglieder zwei neue Firmen gegründet, es entstanden rund zwei dutzend Kunden- und Lieferantenbeziehungen und mindestens vier Kooperationen, von denen ich weiß. Und unbestätigten Gerüchten zufolge haben sich aus diversen Diskussionen und Gesprächen auch schon echte Freundschaften entwickelt.

Für mich ist das mein bisher schönster Erfolg meiner beruflichen Laufbahn. Diesen habe ich Ihnen und Ihrer Mithilfe zu verdanken! Lassen Sie uns weiter daran arbeiten, denn wie hat schon der Dalai Lama einmal gemeint: „Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben an denen du nichts ändern kannst. Der eine ist gestern und der andere morgen“.

Daher: nutzen Sie den Tag und bleiben Sie in Bewegung!

Ihr First Mover

Kommentare und Antworten

Login anmelden und Kommentare hinzufügen.
Sei der erste der kommentiert
Der Autor
Gerhard Hinterkörner

Unternehmer aus Leidenschaft, Familienvater, Hobbysportler und Genussmensch!

g.hinterkoerner@movement21.at

Beitrag drucken
PDF Download
Vorteile als m21 Mitglied:
Movement 21 Blog:
Schmöker rein, oder mach es dir bequem und höre dir die Podcasts an. Hier gibt es wöchentlich Neues für dein persönliches Wachstum. Für deinen Perspektivenwechsel.
Diskutieren:
Du kannst dich einbringen, mit anderen Free Movern in einen niveauvollen Diskurs treten und dich vernetzen. Jeder Beitrag bietet die Möglichkeit zum Diskurs und zum Austausch eigener Erfahrungen.
Newsletter:
Aktuell und immer Interessant, widmet sich der Movement 21 Newsletter unmittelbaren Themen, die gerade unter den Fingernägel brennen.
Free Mover werden
Event Einladungen:
Ein spannendes Thema, mindestens zwei interessante Key Speaker und eine außergewöhnliche Location. Mindestens 6x im Jahr bist du dazu eingeladen.
Video Calls:
Videokonferenzen, schnell einberufen, zu einem aktuellen Diskussionsthema oder zu einer Problemlösung, oder ganz einfach zum Erfahrungsaustausch.
Wissensmatrix:
Du hast Zugang zu einer Wissensmatrix die detailierte Informationen aus verschiedensten Fachbereichen liefert.
Geschenk:
Einige Tage nach deiner Anmeldung wird dir ein Geschenk zugestellt, dass dir bei einer wichtigsten Dinge der Welt eine Hand freit hält.
First Mover werden
Firmenveranstaltungen:
Wir können auf Wunsch eine Veranstaltung in deinem Unternehmen organisieren. Bei diesem Event besteht die Chance viele Botschafter deines Unternehmens zu gewinnen.
Beratungsleistungen & Seminare:
Als Partnerbetrieb steht dir individuelle Beratungsleistung zur Verfügung. Du bekommst laufend Updates über die gesamten Möglichkeiten unseres Netzwerkes.
Kooperations- und Beteiligungsmöglichekiten:
Innerhalb der Movement 21 Community entstehen laufend neue Projekte und auch einige Firmengründungen wurden schon umgesetzt.
Mitgestaltung des Movement 21 Manifest:
In Abstimmung mit dir werden Absichten und Ziele definiert die künftig in unserer Gesellschaft massiv an Bedeutung gewinnen werden. Das Manifest wird als Leitfaden für einen wirtschaftlichen Erfolg dienen.
Partner werden
Aktuelles

Newsletter vom 29.05.2020

von Gerhard Hinterkörner
ein verlängertes Wochenende steht vor der Tür. Für manche ein Grund, auch wenn man sich schöneres Wetter wünschen dürfte, aus den eigenen vier Wänden raus zu kommen.
Aktuelles

Newsletter vom 22.05.2020

von Gerhard Hinterkörner
Liebe First Mover,

sind das nicht herrliche Zeiten? Die Tage werden immer länger, allerorts werden die Griller angeheizt, die Menschen sitzen in ihren Gärten oder auf ihren Terrassen. Nach diesem Frühling tut Ablenkung gut und die Tourismuswerbung verspricht uns einen schönen Sommer in Österreich.
Aktuelles

Newsletter vom 20.05.2020

von Gerhard Hinterkörner
Liebe First Mover,

mit Entsetzen habe ich gerade auf ZDF einen Bericht über die Situation in den deutschen Schlachthöfen gesehen. Das Grauen hat aber bei mir nicht die Tatsachen hervorgerufen, dass dort die billigen Arbeitskräfte aus Rumänien oder Bulgarien 16 Stunden am Tag arbeiten müssen, bevor sie in ihre kleinen Wohnungen zurückkehren, wo sie dann auf engstem Raum (bis zu 14 Betten in einem Zimmer! Im Übrigen werden ihnen dafür € 200,-- vom Lohn abgezogen) einige Stunden schlafen dürfen. Diese sklavenähnlichen Zustände sind mir schon lange bekannt, aber das wirklich furchtbare daran ist die Art und Weise, wie jetzt nach einer Problemlösung gesucht wird.
Aktuelles

Newsletter vom 13.05.2020

von Gerhard Hinterkörner
First Mover,

Josef Hader feiert derzeit mit seinem Video – in dem er sich über Verschwörungstheoretiker lustig macht – einen großen viralen Erfolg. Für mich der absolute Höhepunkt, dass er am Ende schließlich die Demokratie als Hauptproblem ausfindig macht, und diese als „ausländische Idee“ bezeichnet.
MOVEMENT 21 jetzt auch als App
Alle Podcasts gibt es jetzt für unterwegs mit offline-Verfügbarkeit